seit 1913Rosenträume an der Neiße
 

aktuelle Meldungen

22.06.2020
ROSENBLÜTE UND SOMMERFLOR

Es ist Hauptsaison und die „Königin der Blumen“ zeigt sich von ihrer charmantesten Seite. Gegenwärtig gibt es eine wahre Blütenpracht im Ostdeutschen Rosengarten. Es werden wohl Millionen von Blüten sein, die ihr Antlitz der Sonne entgegenstrecken.
Sie blühen nicht alle gleichzeitig, aber der Höhepunkt der Blüte ist genau jetzt, wenn die meisten und insbesondere einmal blühenden Sorten ihren Hauptflor tragen.

Natürlich erwartet die Besucher auch in den Folgemonaten ab Mitte-Ende Juli, August und September das Farbenspiel zehntausender Rosen. Dann sind die Stars der öfter blühenden Rosen an der Reihe und entwickeln eine „Nachblüte“, die der „Hauptblüte“ kaum nachsteht.

Aber nicht nur für Rosenfreunde ist der Ostdeutsche Rosengarten ein wahres Paradies:
Zum Ende des Sommers erleben Blumenfreunde zum Beispiel über 60 verschiedene Dahliensorten in einer explodierenden Farbenpracht, integriert in Sommerblumenpflanzungen.

In dieser Saison wurden die Sommerblumen nach neuem Konzept arrangiert. Für die Pflanzung wurden ca. 1.000 Quadratmeter Fläche gestaltet, verteilt im gesamten Parkgelände.

Ein besonderes Arrangement sind dabei die farbenfrohen Mischpflanzungen auf den langen, in den Rasen hineinragenden Beeten im Rosenpark.

Im Verlauf der Gartensaison wird sich der Sommerflor in seiner ganzen Pracht entfalten:
Zarte Cosmeen mit filigranen Blüten treffen auf standfeste Zinnien und würzig duftende Tagetes.

(Autor: Stadtverwaltung Forst (Lausitz))