seit 1913Rosenträume an der Neiße
 

aktuelle Meldungen

16.06.2020
29. Forster Rosenkönigin Laura I. bleibt in Amt und Würden

Die Forster Rosenkönigin ist Repräsentantin der Stadt Forst  Lausitz), des Ostdeutschen Rosengartens und der Spree-Neiße Region. Ein ganzes Jahr lang wirbt sie regional und überregional für einen Besuch in der Lausitz.

Durch die pandemiebedingten Einschränkungen entfallen in diesem Jahr landesweit zahlreiche Veranstaltungen und Auftrittsmöglichkeiten. Ausgesetzt werden musste auch die Wahl der 30. Forster Rosenkönigin durch die berufene Jury. Hinzu kam die Absage der traditionellen Rosengartenfesttage 2020. Damit entfällt der festliche Rahmen für die Krönung einer neuen Rosenkönigin im Ambiente des Ostdeutschen Rosengartens.

Die Mitglieder der Jury für die Wahl der 30. Forster Rosenkönigin haben gemeinsam mit Vertretern der Stadt Forst (Lausitz) und der 29. Forster Rosenkönigin Laura I. Möglichkeiten für die Weiterführung der Tradition beraten.

Wir freuen uns, dass sich Laura I. bereit erklärt hat, bis zum 25.06.2021 anstehende Termine und Aufgaben als Rosenkönigin weiterhin wahrzunehmen. Die Repräsentanz der Rosenstadt Forst (Lausitz) und des Ostdeutschen Rosengartens bei zukünftigen Veranstaltungen ist somit gewährleistet. Wir danken Laura I. und wünschen ihr auch im 2. Jahr ihres ehrenamtlichen Engagements viel Freude.

Die 29. Forster Rosenkönigin Laura I. wird weiterhin von zahlreichen Förderern und Sponsoren unterstützt.

Herzlichen Dank!

(Autor: Stadtverwaltung Forst (Lausitz))