seit 1913Rosenträume an der Neiße
 

Willkommen …
im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)

... wir laden Sie ein, zu einem Spaziergang durch diese einzigartige Parkanlage
Die Wasserspiele im Ostdeutschen RosengartenWasserspiele im Rosenpark
© Stadt Forst (Lausitz)


Auf einer Gesamtfläche von 17 Hektar präsentieren sich ca. 900 Rosensorten auf zehntausenden Rosenstöcken.

Eine Vielzahl von Gehölzen, lichtes Grün weitläufiger Rasenflächen sowie ein sehenswerter altehrwürdiger Baumbestand mit seinen Rhododendronhainen, schaffen in dieser Parkanlage eine ganz besondere Atmosphäre.

Skulpturen, kleine Brunnen umgeben vom Duft unzähliger Rosen lassen den Besucher in eine andere Welt eintauchen.

Gibt es eine würdigere und schönere Residenz für die Königin der Blumen, als ein Garten mit einer über 100-jährigen Tradition, in dem die Rose als wirkungsvolles Gestaltungselement verwendet wurde?



Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz) ein Garten der seine Besucher verzaubert ...



Am 28. Mai ist wieder Rosengartensonntag - und diesmal geht es um „Kunst im Garten“

Kunst im GartenKunst im Garten
© Stadt Forst (Lausitz)

Der erste Rosengartensonntag in dieser Saison wandelt ab 14 Uhr „Auf dem Weg zum Rosentraum“. Dieses Projekt der Rosenstadt Forst (Lausitz) und dem Kulturhaus Lubsko, unter der Leitung von Magret Holz, lädt Besucher aus Deutschland und Polen ein, sich mit Hand und Fuß auf den Weg zum Rosentraum zu machen …

Doch zuvor können Sie um 9 Uhr mit Horst Jäkel die Vogelwelt und um 11 Uhr mit Stefan Palm die „Kunstwerke im Ostdeutschen Rosengarten“ im Rosengarten erkunden.

Wir freuen uns auf SIE!
Es gelten die saisonalen Eintrittspreise | Dauerkarten.

Ausführliche Informationen finden Sie hier

Das Projekt "Auf dem weg zum Rosentraum" wird gefördert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung "Barrieren reduzieren - gemeinsame Stärken nutzen" / „Redukować bariery – wspólnie wy-korzystywać silne strony