seit 1913Rosenträume an der Neiße
 

Rosenkönigin26. Forster Rosenkönigin Elisabeth I.

Liebe Gäste, liebe Forsterinnen und Forster,

als 26. Forster Rosenkönigin ist es mir eine Ehre meine Heimatstadt Forst (Lausitz) und den Ostdeutschen Rosengarten präsentieren zu dürfen. Die Stadt Forst (Lausitz) liegt im Südosten des Landes Brandenburg, an der Grenze zur Republik Polen und ist nicht nur bei uns Forsterinnen und Forstern, sondern auch über die Region hinaus, insbesondere für seinen wunderschönen Rosenpark bekannt.

Auf ca. 17 ha können Sie einen Landschaftspark erleben, der über eine 100jährige Geschichte erzählen kann. Im Jahr 2009 erhielt er das Prädikat „Deutschlands schönster Park“ und im Jahr 2013 war der Ostdeutsche Rosengarten Austragungsort der Deutschen Rosenschau.

Die Forsterinnen und Forster lieben „ihren“ Rosengarten. Wille und Wunsch der Bürger ließen ihn entstehen, bekannte Forster Gärtner gaben ihm sein Aussehen und nach den Zerstörungen des Krieges haben die Forster an seinem Wiederaufbau maßgeblich beigetragen.

Ich lade Sie herzlich ein, ein Stück Forst zu erleben, bei einem Glas Rosensekt oder einem leckerem Roseneis durch den Park zu flanieren, zehntausende Rosenstöcke zu betrachten und Gartenkultur zwischen englischen Gartenstil und Jugendstil zu erfahren. Der Rosenpark und der anliegende Wehrinselpark bieten ihnen dazu vielfältige Möglichkeiten.
Ein Highlight für die „Kleinen“ ist sicherlich unser zauberhafter Dornröschenpark, ein märchenhafter Spielplatz, auf dem es viel zu entdecken gibt.

Rosenpark, PavillonRosenpark, Pavillon
© Stadt Forst (Lausitz)

Die beste Gelegenheit den Park zur Rosenblüte zu genießen ist Ende Juni. Zu dieser Zeit, immer amletzten Juniwochenende eines Jahres, finden die alljährlichen Rosengartenfesttage statt, zu denen ich Sie hiermit ganz herzlich einlade. Viele Gäste von nah und fern und natürlich auch die Forsterinnen und Forster lassen sich diese Festtage nicht entgehen. Ein Wochenende mit einem bunten Programm, vielen kulturellen Höhepunkten und traditionellen Veranstaltungen begeistern Jahr für Jahr über 10.000 Besucher.

Nach den Rosengartenfesttagen fällt der Rosengarten nicht etwa in einen Dornröschenschlaf. In diesem Jahr startet eine interessante neue Veranstaltungsreihe „Rosengartensonntage“, die von Mai bis September an jedem letzten Sonntag des Monats in den Park zu wechselnden thematischen Schwerpunkten einlädt. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Veranstaltungssommer!

Ich hoffe, ich habe Sie ein wenig neugierig gemacht. Es gibt viel zu entdecken in Forst (Lausitz) und im Ostdeutschen Rosengarten! Ich freue mich, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und vielleicht treffen wir uns auch bei einem Spaziergang durch den Park.

Ihre Elisabeth I.