seit 1913Rosenträume an der Neiße
 

Ostdeutscher RosengartenDeutsche Rosenschau 2013

DEUTSCHE ROSENSCHAU 2013 - STECKBRIEF

Zeitraum:14.06. - 29.09.2013
Pre-Opening/Vorsaison:01.05. - 13.06.2013
Erwartete Besucher:125.000
Tatsächliche Besucher: 180.000
Gesamtfläche Gelände
der DEUTSCHEN ROSENSCHAU
17 ha
Hallenschauen:Hallenschauen im Wechsel
Themengärten:13
Freiluftausstellungen:Rosenneuheiten
Umlandprojekte:Europäischer Parkverbund
Gesamtbudget:ca. 8,1 Millionen €
davon Investitionen:ca. 6,4 Millionen €

GÄRTNERISCHE THEMEN

Präsentation der Rosen im Park
Über 7.400 m² Strauch- und Kletterrosen, Beetrosen, Edelrosen, Hochstämmchen, Nostalgierosen, Duftrosen, Bodendeckerrosen, Wildrosen etc.

Rosenneupflanzungen
ca. 2.500 m² (10.000 Stück) allein im Neuheitengarten,
ca. 1.000 m² Ergänzungspflanzungen in bestehenden Rosensortimenten

Gehölze
Über 1.250 Bäume in mehr als 50 Baumarten

Wechselflorpflanzungen
Ca. 1.000 m²

Themengärten
Garten der Rosenstädte, Jubiläumsgarten, Hochstammgarten, Frühlings- und Heidegarten, Garten der Düfte u.v.m.

AUSSTELLUNGSBEREICH

Rosengarten 5,8 ha - „Physis der Rose“
Thematische Präsentation der Rose als botanisch-gärtnerisches Produkt
Höhepunkt: Präsentation der Rosenneuheiten (Kerngelände der DEUTSCHEN ROSENSCHAU 2013)

Wehrinsel - 9,3 ha - „Mythos der Rose“
Präsentation der Rose in Architektur und Kultur, in Gesellschaft, Religion, Musik, Theater, Mode und Alltag

Reisigwehrinsel 1,8 ha - „Die Rose in der Natur“
Darstellung der Rose in ihren Lebensräumen und Lebensgemeinschaften und die Bedeutung der Rose für den Artenschutz

Umgebende Wasserläufe - 2,4 km
Neiße, Mühlgraben, Wehrgräben

WEITERE ROSENSCHAU -THEMEN

Gastronomie, Führungen, Gärtnermarkt, Freiluftausstellung sowie Ausstellungen im Besucher- und Ausstellungszentrum, Konzerte, Events und Rahmenprogramme

KONZEPT

"100 Jahre Rosenträume an der Neiße“

BESONDERHEITEN AUF DEM GELÄNDE

Dornröschenspielplatz, 2 Pergolenhöfe, 7 Wasserspiele und Brunnen, viele Skulpturen etc.

LAGE

Im Südosten Brandenburgs, östlich von Cottbus, unmittelbar an der Grenze zur Republik Polen, am Fluss Neiße

DURCHSCHNITTLICHE AUFENTHALTSDAUER

Ca. 2 bis 4 Stunden (ohne bzw. mit Nutzung der Gastronomie)

AUSRICHTER der DEUTSCHEN ROSENSCHAU 2013

Rosenstadt Forst (Lausitz)
Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.
Förderverein Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz) 1913 e.V.